Schwarzweiss Filmguide

Updated: Sep 5

Damit du in unserem reichhaltigen Filmangebot genau dein gewünschter Schwarzweissfilm findest, hier ein kleiner Guide zu allen, bei uns erhältlichen Filmen.


Glossar:

  • ISO, Filmempfindlichkeit: Gibt die Empfindlichkeit des Filmmaterials an, je höher die Zahl, desto empfindlicher reagiert der Film auf Licht.

  • 135/120/GF: Angaben, in welchen Formaten die Filme erhältlich sind. 135 = Kleinbild, 120 = Mittelformat, GF steht für "Grossformat" wie 4x5 oder 8x10 Inch film.

  • Belichtungstoleranz: Jeder Film hat neben der korrekten Belichtung einen Toleranzbereich, in welchem eine Unter- und Überbelichtung noch keine dramatische Auswirkung auf das Bild hat.

  • Filmkorn: Beim Filmkorn handelt es sich um den Lichtempfindlichen Silberkristall. Je nach Film ist dieses Korn mehr oder weniger sichtbar.

  • Schwarzschildeffekt: Wird fotoempfindliches Material (Film/Papier) einer geringen Menge Licht über längere Zeit ausgesetzt, verliert es an Lichtempfindlichkeit. Dies kommt bei Langzeitbelichtungen oder Lochkameras zum Zuge, wo die Belichtungszeit verlängert werden muss, um diesen Effekt zu kompensieren.


Aufbau von Filmen:

Der Schwarzweißfilm besteht aus einem Trägermaterial sowie aus einer auf Gelatine basierenden lichtempfindlichen Schicht (Fotoemulsion). Darin befinden sich mikrofeine Silberteile (Silberhalogenide). Diese Silberteile (auch Filmkorn genannt) lassen sich zum besseren Verständnis verschiedener Filme in zwei Varianten aufteilen:

1.) "Klassisch", kubisches Filmkorn -> eher sichtbares Korn, klassischer Look

2.) "Modern", Flachkristalle -> weniger sichtbares Korn, moderner/cleaner Look

Momentan bei ars-imago erhältliche schwarzweiss Filme (Link zu den Filmen im Shop jeweils im Titel):


Kodak T-Max 100 (135/120/LF) - Für Fans von feinstmöglichem Korn

Hochauflösender moderner Flachkristallfilm (Kodak nennt es T-Grain). Durch das feine Korn und die klare Zeichnung kleinster Details eignet sich der Film bestens für Architektur- oder Landschaftsfotografie - überall wo ein hoher Detailgrad gewünscht ist. Der Film hat eine hohe Belichtungstoleranz und kann selbst in den Highlights Abstufungen wiedergeben.


Kodak T-Max 400 (135/120/GF) - Der Allrounder mit sehr feinem Korn

Die ISO 400 Version des T-Max 100 Films mit praktisch ähnlichen Eigenschaften jedoch leicht sichtbarerem Korn, dafür 2 Blenden schneller.

T-max 400 120, ohne sichtbares Filmkorn

Kodak Tri-X 400 (135/120/GF)- Der Klassiker mit traditionellem Look

Dieser Film verfügt über ein klassisches Filmkorn (kein T-Grain) mit prägnanten Kontrasten in den Mitteltönen und einem eher körnigen Look. Er verfügt über einen grossen Belichtungsspielraum und ist sehr gut zum Pushen und Pullen geeignet. Tri-X ist der „Klassiker“ von Kodak unter den Schwarzweissfilmen.

Klassisch körnig und prägnant - Kodak Tri-X 135

Kodak T-Max 3200 (nur 135) - Kodaks Lösung für wenig Licht

Den Kodak T-Max 3200 gibt es seit 2018 wieder, nachdem er für längere Zeit nicht hergestellt wurde. Der schnelle Film hat grosse, sehr lichtempfindliche Filmkörner, die stark sichtbar sind. Dafür kann er Situationen mit wenig Licht meistern.


Ilford Delta 100 (135/120/GF) - Für Fans von feinstmöglichem Korn

Direkte Konkurrenz zum T-Max 100. Der Film verfügt auch über eine moderne Flachkristallemulsion und löst hoch auf. Vielleicht hat er leicht sichtbareres Korn wie T-Max 100, dafür zeichnet er ausserordentlich scharf.


Ilford Delta 400 (135/120) - Allrounder mit sehr feinem Korn

ISO 400 Version des Delta 100. Trotz der höheren Geschwindigkeit ist der Film immer noch sehr feinkörnig und detailliert.

Delta 400 135, hohe Auflösung dank feinem Korn

Ilford Delta 3200 (135/120) - Ilfords Lösung für wenig Licht

Als einer der schnellsten Filme unter den Schwarzweissfilmen kann diese Emulsion im ISO-Bereich von 800-6400 verwendet werden und eignet sich darum perfekt für schlechte Lichtverhältnisse. Der Film hat stark sichtbares Korn.

Schnell und körnig - Delta 3200 135

Ilford FP4+ (135/120/GF) - Niedrig empfindlicher Alleskönner

Ein guter Allzweckfilm mit klassischem Filmkorn. Trotz der Geschwindigkeit von ISO 125 hat der Film eher einen körnigen Stil und wirkt daher sehr organisch und klassisch. Der Film verfügt über einen grossen Belichtungsspielraum und ist sehr tolerant auf Differenzen bei der Entwicklung.

Fp4+ 120, klassischer Look mit viel Abstufungen in den Mitteltönen

Ilford HP5+ (135/120/GF) - Der robuste Alleskönner

Sehr ähnliche Emulsion wie FP4+ jedoch ISO 400: Der Film hat etwas weniger Kontrast und stärker sichtbares Korn. Der Film eignet sich sehr gut zum Pushen und Pullen, hat einen grossen Belichtungsspielraum und ist sehr tolerant in der Entwicklung. Da der Film weniger markante Kontraste hat, eignet er sich sehr gut zum Vergrössern und Scannen.

Hp5+ 135, ganz klassischer Look

Ilford PanF+ 50 (135/120) - Sehr niedrig empfindlicher Spezialfilm

Der langsamste Film von Ilford zeichnet extrem scharf mit starken Kontrasten. Der Film muss etwas genauer entwickelt werden, um optimale Resultate zu erzielen. Zudem sollte er nach der Belichtung möglichst schnell entwickelt werden.


Ilford Ortho Plus (135/120/GF) - Rotblinder Spezialfilm

Orthochromatischer (nicht sensibel auf Rot) Schwarzweissfilm mit feiner Körnung und viel Schärfe - ideal für atemberaubende Landschaften.


Ilford SFX (135/120) - Infrarot Fotografie tauglicher Film

Schwarzweissfilm mittlerer Empfindlichkeit, dessen Sensibilisierung im Rotbereich bis 740 nm erweitert ist und der speziell für den Einsatz mit Filtern konzipiert wurde - ideal für Infrarotfotografie. Er bietet einen weiten Belichtungsspielraum, ausgezeichnete Tonwertwiedergabe und lässt sich in allen üblichen Entwicklern verarbeiten.


Imago 320 (135) Der robuste Film für alternative Entwicklungsverfahren

Der Imago 320 ist der Film von ars-imago. Eine bestehende Emulsion wurde hierfür auf ISO 320 eingetestet. Der Imago 320 verfügt über feines Korn, löst sehr scharf auf und besitzt einen grossen Belichtungsspielraum. Der Film eignet sich besonders gut, für die Verarbeitung mit dem ars-imago Monobad oder in Caffenol.


Imago 320 135, robuster Allrounder

Fuji Neopan Acros II 100 (135/120) - Unglaublich scharf und feinkörnig

Der Flachkristallfilm von Fuji löst sehr hoch auf und hat praktisch kein sichtbares Korn. Aus diesem Grund wirkt er sehr aufgeräumt und klar. Der Film eignet sich zudem sehr gut für Langzeitbelichtungen, da er praktisch keinen Schwarzschildeffekt hat.

Acros 100, feines Korn und gute Eigenschaften für Langzeitbelichtungen

Bergger Pancro 400 (135/120/GF) - Viel Korn mit viel Belichtungstoleranz

Dieser Film wird von einem kleinen französischen Unternehmen produziert und verfügt ganz speziellerweise über zwei Emulsionsschichten. Dadurch hat der Film einen sehr grossen Belichtungsspielraum und eignet sich sehr gut zum Pushen oder Pullen, hat aber stets prägnantes Korn. Der Film sollte wegen den zwei Emulsionsschichten mindestens 6 Minuten fixiert werden.


Agfa APX 100/400 (135) - Solide und günstige Allrounder

Klassische Filme zu einem günstigeren Preis. Die Filme liefern konsistente und solide Resultate. Der ISO 100 Film verfügt über eher viel Kontrast.

Kentmere 100/400 (135) - solide Filme für's kleine Budget

Diese Filme werden von Harman (Ilford) produziert und sind solide klassische Filme für das kleinere Budget, jedoch mit der ausserordentlichen Qualität von Ilford.


JapanCameraHunter Street Pan 400 (135/120) – scharf, schnell, kontrastreich

Der Film wird vom Blogger Bellamy Hunt vertrieben. Es handelt sich um eine alte Filmrezeptur, welche in Luftüberwachungskameras verwendet wurde. Der Film zeichnet darum sehr scharf und kontrastreich. Der Film wird von Bellamy Hunt als perfekter Street-Photography Film angepriesen - und er hält, was er verspricht!

Street Pan 135, starke Kontraste mit feiner Körnung

Fomapan 100/200/400 (135/120/GF) - Günstige Alternativen mit eigenem Look

Fomapan produziert die günstigsten Schwarzweissfilme, welche momentan in der Schweiz erhältlich sind. Die Filme sind nicht die schärfsten oder feinkörnigsten, liefern aber konsistente Resultate. Die Filme verfügen über eher wenig Kontrast und eignen sich darum auch gut zum Scannen. Tolle, einfache Filme für Einsteiger.

Bei der ISO 200 Variante handelt es sich sogar um einen Flachkristallfilm, jedoch nicht mit den selben Eigenschaften anderer Flachkristallfilme: Er hat trotzdem viel sichtbares Korn.


FOMA Retropan (135/GF)

Der Retropan zeichnet eher weich und körnig. Der Film erhält dadurch einen sehr alten und verträumten Look.

Rollei Ortho 25 (135/120/GF) - Orthochromatischer (rotblind) Spezialfilm

Dieser Film ist orthochromatisch, d. h. nicht sensibel auf gewisse Wellenlängen des roten Lichts. Dadurch hat der Film einen sehr eigenen Look und eignet sich bestens für Landschaftsaufnahmen und überall dort, wo hoher Detailgrad gewünscht ist da er sehr hoch und scharf auflöst. Zudem verfügt der Film über eine klare Filmbasis was den Film im Grossformat auch sehr gut für alternative Drucktechniken eignet (Caynotypie, Van Dyke)


Rollei RPX 25/100/400 (135/120) - Solide Allrounder mit spannenden Empfindlichkeiten

Klassische allround Schwarzweissfilme mit klassischem Korn. Die ISO 25 Variante ist dann spannend, wenn bei Tageslicht mit grossen Blenden gearbeitet werden soll.


Retro 80s / 400s (135/120) - scharf und kontrastreich mit klarer Filmbasis

Hochauflösende Filme mit klassischem Emulsionsaufbau. Die Retro Filme werden auf eine transparente Filmbasis gegossen und eignen sich so speziell gut zum scannen. Die Filme neigen dazu, sehr harte Bildkontraste zu produzieren (ähnlich JCH Street Pan),


Rollei infrared (135/120/GF) - Infrarot Fotografie tauglicher Film

Der Rollei Infrared 400 ist hervorragend geeignet für die experimentelle Fotografie, für kreative Anwendungen und für die wissenschaftliche Fotografie. Die Belichtung erfolgt unter Verwendung von Schwarzfiltern und führt zu Resultaten mit einer ungewöhnlichen Tonwertwiedergabe.


Adox Silvermax (135) - Film mit erhöhtem Silbergehalt

Dieser Film hat im Vergleich zu normalen Filmen einen deutlich erhöhten Silbergehalt. Dadurch baut er eine hohe Dichte auf und kann einen Belichtungsumfang von 14 Blenden (im Silvermax-Entwickler) erzielen. Der Film erzeugt einen hervorragenden Detailkontrast und eine sehr hohe Schärfe.

Viel Tonwertumfang - Silvermax 135

Adox CMS 20 II (135) - Der feinkörnigste von allen

Kein Film ist feinkörniger, kein Film löst mehr Linien pro mm auf (bis zu 800 L / mm bei hohem Kontrast). Bei bildmässiger Anwendung in ADOX ADOTECH II Entwickler bis 20 ASA nutzbare Empfindlichkeit. Der Film erzielt dies durch kubische Silberkörner, die in einer einzelnen, feinsten Korngröße in nur einer ultradünnen Schicht gegossen werden.


ADOX HR-50 135 mit SPEED BOOST (135) - extrem hochauflösend

Es handelt sich um einen hochauflösenden Film für technische Anwendungen den ADOX vor der Konfektionierung mit der "SPEED BOOST" Technologie modifiziert um ihn für die normale Fotografie nutzbar zu machen.Übersicht Filmentwickler

Adox HR50 135 - Details ohne Ende, auch im Kleinbild

Catlabs X FILM 80 (120) -

In Anlehnung an Kodaks berühmten 'Panatomic-X' (der in dem ebenso berühmten Typ 55-Film von Polaroid verwendet wurde), bringt CatLABS X FILM 80 mit seinem einzigartigen Look einen klassischen Touch zurück. Ein idealer Tageslichtfilm, der Vielseitigkeit und einzigartige Eigenschaften bietet, die in keinem anderen derzeit auf dem Markt befindlichen Film zu finden sind: feinstes Korn, kontrollierter Kontrast und grosser Tonwertumfang.


CineStill BW (Double-X) (135) - Hollywood in schwarzweiss

Seit beginn der 60er Jahre wird dieser Film fast unverändert hergestellt und von Hollywood für Kinofilme verwendet. Nun kann man diesen Film auch in der Fotokamera verwenden.


Cinema Film Plus-x 5231 (135) - Die letzen Rollen eines Klassikers

Plus-X ist ein legendärer Schwarzweissfilm von Kodak. Das Material ist gut gelagert worden und wird nun zugänglich gemacht durch Cinegrell. Mit ISO 80 bei Tageslicht und ISO 64 bei Kunstlicht besitzt dieser "old Stock" einen ganz eigenen Look.


Ein Klassiker - Plus-X von Kodak 135

Ferrania P30 (135) - niederempfindlicher Spezialfilm mit Charakter

Die Ferrania-Werke wurden soeben erst wieder zum Leben erweckt und ihr erster Film zeichnet sich durch starke Kontraste und sehr feinem Korn aus. Mit ISO 80 hat er einen ganz eigenen Charakter.


FPP DerevPan ISO 100 / 200 / 400 (135) - Handgerollter Luftüberwachungsfilm

Der vom Film Photography Project handgerollte Film kommt aus der Luftüberwachung und hat sehr feines Korn und einen grossen Belichtungspielraum.


FPP BLUE SENSITIVE FILM 135-24 - Blau ist das neue Schwarz

Der Hangerollte Film hat ISO 6 und ist nur auf blaues Licht sensibilisiert. Die Resultate mit diesem Film sind weicher und haben einen eigenens "Leuchten".

Entwickler nicht vergessen!

Zu den Eigenschaften der verschiedenen Filme ist der Einfluss des Entwicklers auf das finale Bild nicht zu unterschätzen. Denn ein feinkörniger Film kann im "falschen" Entwickler trotzdem einen körnigen Look bekommen. Entwickler lassen sich grob in folgende Kategorien einteilen:


- Feinkörnige Entwickler: Ilfotec DD-X, Ilford Perceptol, Kodak T-Max, Kodak D76 Stock, Ilford ID11 Stock, Tetenal Ultrafin, Bergger Superfine

- Schärfesteigernde, grobköringe Entwickler: ars-imago #9 (Rodinal), Kodak D76 verdünnt, Ilford ID11 verdünnt

- Allrounder Entwickler, nicht zu fein / nicht zu grob: ars-imago FE, ars-Imago FD, Kodak Xtol, Ilfotec Ilfosol, Ilfotec HC, Kodak HC-110



Logo_ars-imago_2018.png

ITALY

EUROPE

ROME - Italy

Via Caio Mario 25

I-00192 Roma

+39 06 960 42 253

info@ars-imago.com

SWITZERLAND

WORLDWIDE

FOLLOW US

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

ZURICH -  Switzerland

Badenerstrasse 211

CH-8003 Zürich

+41 44 461 18 49

shop@ars-imago.ch

FOLLOW US

  • Black Facebook Icon
  • Black Instagram Icon

Copyright 2020 by ars-imago. All rights reserved